Bootstouren durch Brandenburg / Berlin
Touren durch die Märkischen Gewässer

Die 3-Städte-Tour

Einzigartiges Erlebnis aus Landschaft und Kultur – Berlin - Potsdam - Brandenburg / Havel

Wer einen naturverbundenen Bootsurlaub mit einer Städtereise kombinieren will, für den ist dieser Tourenvorschlag ideal. Die Havel und ihre Seen bieten beste Voraussetzungen für einen Bootsurlaub. Auf der gesamten Strecke bis Brandenburg / Havel gibt es keine Schleusen. Als Kontrast zu der überwiegend natur belassenen und dünn besiedelten Landschaft zwischen den Orten, erwarten Sie in den drei Städten zahlreiche bedeutende Baudenkmäler und ein buntes Kulturprogramm. Diese Rundreise beginnt an der Marina Zernsee in Werder/Havel. Von hier geht es auf der Potsdamer Havel unter der Autobahnbrücke hindurch in Richtung Norden. Nach wenigen Kilometern - vorbei an schilfreichen Ufern und grünen Wiesen- endet die Potsdamer Havel. Hier biegen Sie nach Westen(links) in die Havel Richtung Ketzin ab und lassen den Sakrow-Paretzer Kanal rechts liegen. Es beginnt der landschaftlich schönste Teil der Tour. Wer genügend Zeit hat und mit einer Motor-Yacht unterwegs ist die nicht mehr als ca. 90 cm Tiefgang hat, kann den Weg über die Ketziner Havel bis zum Trebelsee wählen. Dies ist eine ausgesprochen idyllische Strecke. Gemächlich fließt die Havel durch eine weite und stille Wiesenlandschaft mit nur wenigen kleinen Dörfern. Auf den zahlreichen Seen und Havelausbuchtungen können Sie an vielen Stellen ankern und in dem sauberen Havelwasser baden. Bei km 54,3 zweigt der Stadtkanal ab, der Sie direkt in das Zentrum Brandenburgs mit mehreren öffentlichen Anlegestellen führt: Zeit für einen Landgang. Von Brandenburg/Havel geht es nun wieder zurück in östliche Richtung. Bei km 32,5 biegen Sie nicht wieder auf die Potsdamer Havel ab sondern fahren weiter über den Sakrow-Paretzer Kanal in Richtung Berlin. Vorbei am Schlänitzsee und Fahrländer See erreichen Sie nun den Jungfernsee. Sie fahren unter der berühmten Glienicker Brücke hindurch (bekannt durch den Austausch von politischen Gefangenen während der DDR-Zeit) und dann rechts in den Tiefen See. Sie erreichen nun das Zentrum von Potsdam. Für den Landgang empfehlen wir für kleinere Boote den Liegeplatz an der "Alten Fahrt". Leider kann man an diesem schönen Liegeplatz nicht übernachten. Alternativ kann man auch in der Havelbucht im Zentrum von Potsdam festmachen. Nachdem Sie einige der vielen Sehenswürdigkeiten Potsdams besichtigt haben, starten Sie wieder in Richtung Tiefer See. Kurz vor der Glienicker Brücke führt die Tour nach steuerbord in den Griebnitzsee.( Beginn des Teltowkanals) Nach wenigen Kilometern biegen Sie nach backbord in den Prinz-Friedrich-Leopold-Kanal ab. ( Achtung Einbahnregelung - Schilder beachten )Vorbei an noblen Villen erreichen Sie den Kleinen und den Großen Wannsee. Danach geht´s weiter auf der Havel in Richtung Berlin. Wer mit dem Boot in die Berliner Innenstadt fahren will, sollte kurz vor der Spandauer Schleuse auf die Spree-Oder-Wasserstraße einbiegen. Von dort sind es noch einmal 16 km bis zur historischen Mitte von Berlin. Hier gibt es einige öffentliche Anleger von denen Sie bequem die Innenstadt zu Fuß oder mit dem Bus erreichen können. Den Aufenthalt in oder um Berlin sollte man nun individuell planen. Die Rückreise aus Berlin erfolgt am schnellsten über Köpenick durch den Teltowkanal zurück nach Werder.

 

Die Glienicker Brücke


   

zurück zu den Touren mit Boot und Yacht

Startseite
Yachtcharter Bernhardt